Samstag, 22 September 2018 09:34

HSG I möchte 2 Punkte!!!

Monatelang mussten die HSG-Fans warten, aber jetzt steht das erste Heimspiel vor der Tür, wenn am Samstag, den 21. September (Anpfiff: 20.00 Uhr) die HSG Goldstein/Schwanheim zu Gast sein wird in der „Hölle-Süd“. Nach einer Auftaktniederlage gegen die TG Friedberg brennen alle HSG l-Akteure auf die ersten Punkte.
Es war eine knappe Niederlage beim untypischen Aufsteiger aus Friedberg, die schnell abgehackt werden musste, da der nächste Liganeuling auf die HSG l wartet. Mit der HSG Goldstein/Schwanheim reist ein kampfstarker Gegner nach Mittelhessen. Die Frankfurter setzten sich letzte Runde als Meister der BOL gegen alle Kontrahenten durch und machten somit völlig verdient den Schritt in die Landesliga. „Am Anfang der Saison spürt man bei den Aufsteigern ein wenig mehr Euphorie durch die Aufstiegssaison, als bei den etablierten Landesligateams“, so die Einschätzung von HSG-Übungsleiter Sören Asboe. Dieser wird beim Heimspieldebüt auf seinen Kreisläufer Mischa Schneider verzichten, der krankheitsbedingt ausfällt. Hinter den Einsätzen von Marlon los Santos und Kapitän Eike Schuchmann stehen ebenfalls Fragezeichen, da beide angeschlagen fehlten in der Woche. Nichtsdestotrotz heißt es sich vollkommen auf zwei mögliche Punkte zu fokussieren. „Wir stehen ein Stück weit unter leichtem Druck aufgrund der Niederlage in Friedberg. Gerade zu Hause wollen wir uns vor dem heimischen Publikum gut präsentieren und mit einer geschlossenen und kämpferischen Leistung auch die ersten zwei Punkte in eigener Halle behalten. Goldstein hat sein erstes Spiel gegen Heuchelheim verloren, weshalb sie in einer ähnlichen Situation sind wie wir“, verriet Asboe. Was seine Schützlinge im Vergleich zur knappen Niederlage in Friedberg besser machen müssen, weiß Asboe ebenfalls: „Auch wenn wir nur 23 Gegentore beim letzten Spiel kassiert haben, muss sich einiges in der Abwehr verbessern. Wir müssen mutiger agieren und einen Schritt mehr machen, um dann auch ein besseres Umschaltverhalten zu haben. Wir wollen zudem unsere spielerischen Konzepte, die wir einstudiert haben, noch häufiger und effektiver nutzen. Im Angriff brauchen wir aber vor allem eine bessere Chancenverwertung und eine niedrigere Fehlerquote bei den technischen Fehlern als noch in Friedberg.“ Gelingt der HSG l das umzusetzen, stehen die Chancen gut, dass man mit einer lautstarken Unterstützung die ersten Punkte in Lollar behält. Kommt also alle am Samstag um 20.00 Uhr in die Sporthalle Lollar-Süd und peitscht unsere HSG l zum ersten Saisonsieg.
Gelesen 256 mal Letzte Änderung am Samstag, 22 September 2018 09:39

Heimspiele

Tabellen

HSG Lollar/Ruttershausen I
Landesliga Mitte
HSG Lollar/Rutterhausen II
Bezirksliga B
HSG B-Jugend
Bezirksliga A-Süd
HSG C-Jugend
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend I
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend II
Bezirksliga A-Süd
HSG E-Jugend
Bezirksliga B-Nord

Danke