Freitag, 22 März 2019 17:52

HSG I: Richtungsweisendes Derby

Kaum ein Spiel hatte in dieser Saison solch eine wichtige Bedeutung für die HSG I, wie das anstehende Lokalduell gegen die HSG Wettenberg II, das am Samstag, dem 23.03.19 in der Sporthalle Lollar-Süd um 19.00 Uhr angepfiffen wird. Während die HSG l sehr wichtige Punkte sammeln könnte, um nicht auf einen Abstiegsplatz zu rutschen, könnte es für die HSG Wettenberg 2 eventuell eine der letzten Chancen auf den Klassenerhalt sein.
Höchstwahrscheinlich wird dieses Aufeinandertreffen keine Partie für Handballfeinschmecker und auch keine Partie aller höchster handballerischer Spielklasse. Von einem Punkt kann man jedoch gewiss ausgehen. Diese Begegnung wird packend, mitreißend, kampfbetont, leidenschaftlich und spannend. Alles Aspekte, die den Handball ausmachen und die auch Grund genug sein sollten, um am Samstag wieder die „Hölle-Süd“ zum Leben zu erwecken. Einen klaren Favoriten kann man im Vorfeld nicht ausmachen, jedoch präsentierten sich die Gäste aus dem Gleiberger Land in den letzten Wochen in bestechender Form. Aus den letzten drei Spielen sammelte die zweite Garde der HSG Wettenberg stolze 5 Punkte und kann sich somit wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Auch wenn die Form unserer HSG I in die entgegengesetzte Richtung weist, hat sie einen großen Vorteil gegenüber der HSG Wettenberg II und den anderen Abstiegskandidaten. Sie hat alles in der eigenen Hand und diesen Vorteil möchte man nicht abgeben. Dafür brauch es jedoch den ersten Sieg in diesem Jahr und das wird keine leichte Aufgabe. „Die Spieler kennen sich schon seit mehreren Jahren und kommen immer über ein geschlossenes Auftreten. Ihre Abwehr macht sie sehr unangenehm zu bespielen, da sie jede Formation offensiv interpretieren. Hinzu kommt, dass Domenic Graf ausfallen wird und hinter den Einsätzen von Christian Ziehm, Tom Grote und Lorenz Lindenthal ein großes Fragezeichen steht. Das wird ein absoluter Kampf. Einstellungstechnisch geht die Tendenz in die richtige Richtung bei uns. Wir müssen uns aber gegen eine offensive Abwehr viel ohne Ball bewegen. Ich bin mir sicher, dass das ein offenes Spiel wird“, so die Prognose von HSG-Übungsleiter Sören Asboe.
Ein absolut wichtiger Nachruf: Die HSG I hat eure Unterstützung vielleicht noch nie so nötig gehabt, wie am Samstag gegen die HSG Wettenberg II. Kommt alle in die „Hölle-Süd“ und peitscht mit aller Kraft Ziehmi, Eike und Co. an, damit die ersten Punkte in diesem Jahr bejubelt werden. Bringt alles mit von zu Hause was Krach macht und stärkt den Jungs den Rücken!!!
Gelesen 200 mal

Heimspiele

Tabellen

HSG Lollar/Ruttershausen I
Landesliga Mitte
HSG Lollar/Rutterhausen II
Bezirksliga B
HSG B-Jugend
Bezirksliga A-Süd
HSG C-Jugend
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend I
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend II
Bezirksliga A-Süd
HSG E-Jugend
Bezirksliga B-Nord

Danke